Schreibfeder
Zettelbox  
  Home
  Die Autoren
  Zettel von Maruk
  Zettel von Sarah
  Flammen im Schatten
  Poetische Reise von Sarah
  Zettel von Annika
  => Der Göttliche
  => Glanzlos am Faden
  => Das Märchen vom Mädchen mit dem goldenen Glöckchen
  => Die vollkommen Sinnlose und abgedrehte Ringparabel
  => Paradies
  => Die roten Tulpen vom Reinasee
  => Im Kino auf Beutezug
  => Fehler des Seins
  => Die Sache mit der außerirdischen Lebensform
  => Baby an Bord
  => Die verirrte Taube
  => Guten Appetit
  => Mittagessen
  => Erinnerungen
  => Bye bye beautiful
  => Die Legende von Taivas
  => Was sich liebt, das sucht sich
  => Das Horoskop
  Kleines zwischendurch
  "Raphael"
  Gästebuch
  Kontakt
Diese Seite ist Copyright © geschützt ein Bild
Die verirrte Taube
"

Meine Mutter und ich lieben Tiere über alles. Jedes Tier ist in unserem Garten willkommen und wird eifrig beobachtet. Selber haben wir natürlich auch Haustiere, dazu zwei Hunde. An einem Abend, es war bereits schon 20.00 Uhr kam meine Mutter aufgeregt in mein Zimmer gestürmt. Sie holte tief Luft. „Eine Taube sitzt in unserem Garten! Sie ist beringt!“ Als ob ich noch nie eine beringte Taube gesehen hatte, schrie ich in heller Verzückung auf. „Wo?“ Meine Mutter wiederholte sich noch einmal. Gemeinsam eilten wir nach draußen, wo ich tatsächlich eine dick aufgeplusterte Taube fand. „Ich glaube, die ist krank!“ In mir breitete sich sofort Mitleid für das arme Geschöpf aus. Schnell holten wir etwas zu trinken und ein paar Vogelkörner. Die Vogelkörner waren noch übrig vom letzten Winter und der war gar nicht so lange her. Wir streuten also das Vogelfutter aus und stellten ein Schälchen mit Wasser auf. Sofort fing der Vogel an zu picken. Er hatte anscheinend sehr viel Hunger.


Anschließend war Krisensitzung. Es brauchte nicht lange und wir beschlossen dem armen Ding zu helfen. Damit dem Vogel nichts passierte, holte meine Mutter einen alten Käfig vom Dachboden (von unserem letzten Papagei) und setzte die Taube hinein. Das Vogelfutter wurde neu verstreut und der Napf gefüllt. Da wir Internet haben, suchte ich über die Suchmaschine Rat. Ich gab folgendes ein: Taube im Garten! Die Suchmaschine spuckte ungefähr 240.000 Ergebnisse aus und ich begann mit der Suche nach einer Lösungsmöglichkeit. Der zweite Treffer ergab einen Schuss ins Blaue. In einem Vogelforum hieß es, wir sollen auf die Ringe schauen. Meine Mutter zog schnell Handschuhe an, während ich mich mit einem Notizblock und Bleistift bewaffnete. Dann nahmen wir die Taube unter die Lupe. Zwei Ringe waren der Taube umgelegt. Ich ahnte, dass dies nichts mit einer Verlobung oder einer Heirat zu tun haben könnte. (Obwohl Tauben oft bei einer Heirat dabei sind, selbst tun sie nicht, oder?) Mit größter Mühe und Not konnten wir zwei Nummern entdecken, die ich sofort abschrieb. Dann liefen wir wieder zurück zum Computer und riefen bei der Nummer an, die am ehesten nach einer Nummer aussah. Wie es Gott so wollte, erreichten wir keinen. Also musste das Forum herhalten.


Ich las den nächsten Beitrag. Gib der Taube Dextro Energen für einen neuen Energieschub! Dies klang sehr sinnig! Da dies eine Brieftaube war, konnte es gut möglich sein, dass sie nur erschöpft war. Also opferte ich meine Packung und streute vorsorglich etwas über ihr Futter. Die Taube fraß fein weiter, fliegen wollte sie aber immer noch nicht. Wir setzten sie wieder in den Käfig und kehrten zurück zum Forum. Dieses gab leider keine Antwort mehr, allerdings fanden wir weitere amüsante Geschichten von Schmusetauben und einer Taubeneinflugschneise.


Schließlich kam mir ein Einfall. Eine Nachbarin hatte irgendwann einmal im Rausch erzählt, dass ihr Vater Tauben züchtet. Wir wussten nur leider nicht mehr, welche dies erzählt hatte. Meine Mutter zückte geschwind das Telefonbuch und suchte sämtliche Nachbarn heraus. Danach rief sie mit ihrem Handy an. Als nach dem 10ten Anruf ihre Handykarte leer war, sponserte ich mein Handy und es ging weiter. Doch keiner der Nachbarn gab zu, einen Vater zu haben, der Tauben züchtete. Wahrscheinlich war es einfach zu peinlich.


Meine Mutter gab die Hoffnung auf und beschloss die Taube in das Tierheim zu geben. Es war der letzte Ausweg. Doch ich konnte dies einfach nicht zulassen. Mit Tränen in den Augen flehte ich meine Mutter an, die Taube nicht diesem Schicksal zu überlassen. Sie würde gewiss sterben! Das Tierheim würde sich nicht um die kranke Taube kümmern!


 

Wie eine wahnsinnige haute ich in die Tasten meiner Tastatur, auf der Suche nach der Lösung. Noch einmal gab ich in der Suchmaschine: Taube gefunden ein. Von 221.000 Ergebnissen klickte ich sofort die erste an. Und siehe da! Ich landete auf einer Seite, die Rettung versprach. Dort stand folgendes: Wenn Sie eine verirrte Brieftaube gefunden haben, wenden Sie sich bitte an unsere Vertrauensleute.
Geben Sie einfach Ihre
Postleitzahl (oder nur die ersten Stellen) in das Textfeld ein, das Programm sucht dann den für Sie zuständigen Vertrauensmann.

Natürlich tat ich dies sofort. Eine Liste mit Rufnummern erschien, die erste wurde sofort eingetippt. Eine freundliche Stimme meldete sich. Nach einem kurzen Gespräch war klar, die Taube ist gerettet. Nach 10 Minuten kam tatsächlich jemand, die Taube wurde abgeholt. Der Mann bedankte sich herzlich bei uns, dass wir seine Taube gefunden haben. Es war übrigens eine weibliche Taube. Sie war schon 5 Tage unterwegs gewesen und wurde schmerzlich vermisst. Die Taube wurde in einen Korb gepackt und der Mann fuhr davon. Nun können meine Mutter und ich in ruhe schlafen, mit dem Wissen, dass es der taube gut geht. Das Nenne ich ein Happy End oder


HAPPY TAUBE






Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Helmuth, 21.09.2011 um 20:37 (UTC):
Habe heute eine aufgeplusterte
Taube in der Stadt Lindau a.B.
gesehen, und wollte wissen ob die krank ist. Auf der Suche im Google habe ich dann diese rührende Geschichte gefunden.
Liebe Grüsse !



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Time to read  
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
Auf dieser Homepage...  
  findet ihr jede Menge an Gedichten, Kurzgeschichten, Satiren uvm. Schaut euch doch einfach mal um.

Viel Spaß beim Stöbern
 
Schickt uns Eure Storys  
  Habt Ihr eingestaubte Geschichten oder ähnliches?

Schickt uns Eure Werke und werdet Teil unserer Homepage

- unter leha_1990@live.de
 
Unser Forum  
  Wir haben jetzt ein neu eröffnetes Forum! Ihr seid herzlich eingeladen zum diskutieren, schreiben und neue Leute kennen lernen!

Eure Moderatorin

Annika
 
Insgesamt 21690 Besucher (44222 Hits) waren schon hier
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=